038293 405 -20 / -21

Ostseebad Kühlungsborn

Hafen

Einfach wunderschön ist es hier! Zu jeder Jahreszeit lohnt sich ein Spaziergang über die Flaniermeile entlang des Kühlungsborner Hafens!
Hier strömen Jung und Alt beim Bummeln durch Boutiquen, Galerien oder Schmuckgeschäfte zusammen.

Im Sommer, wenn die Tage am Längsten sind, umgibt den Kühlungsborner Hafen ein ganz besonderes maritimes, fast mediterranes Flair: Nach einem herzhaften Ausflug in die regionale Esskultur in einem der zahlreichen Hafenrestaurants lässt es sich bei einem leckeren Cocktail zum Sonnen­untergang herrlich in die Ferne schweifen... Verpassen Sie auch nicht die Veranstaltungshighlights des Jahres!

Strand

Am kilometerlangen Strand von Kühlungsborn fühlen sich Sonnenhungrige und Wasserratten gleichermaßen wohl! Ganz egal, ob Sie lieber in Textil oder ohne baden - der Strand von Kühlungsborn bietet jeder Vorliebe seinen Raum.

Sportfans kommen in den Sommermonaten am Sportstrand auf ihre Kosten:
Bei wechselnden Kursangeboten, Beachvolleyball, Sonderaktionen für Kids - wie beispielsweise einer Fußballschule oder Kinderolympiaden - wird Lange­weile zum Fremdwort! Ein behindertengerechter Badesteg mit entsprechen­den Parkmöglichkeiten befindet sich beim Konzertgarten Ost und für Hunde­besitzer sind zwei zusätzliche Strandabschnitte freigehalten.

Ihnen fehlt der Sonnenschutz? - Kein Problem! Sie haben vor Ort die Möglich­keit, einen Strandkorb tage- oder stundenweise zu mieten. Und auch wenn die Sonne mal nicht scheint: Ein Spaziergang am Strand lohnt sich zu jeder Jahreszeit! Werden Sie Zeuge von einzigartigen Naturschauspielen, wenn im Winter der Schnee den Strand bedeckt und einen wunderschönen Kontrast zum Meeresblau zaubert oder im Frühling und Herbst der auffrischende Wind die Ostsee aufwirbelt!

Seebrücke

Egal ob Frühling, Herbst, Sommer oder Winter: Ein Spaziergang über die Kühlungsborner Seebrücke lohnt sich immer! Schlendern Sie 240 Meter weit über das Meer hinaus und spüren Sie die angenehme Brise im Gesicht!

Zwölf Monate im Jahr erwarten Sie am Kopf der Seebrücke die beliebten Fahrgastschiffe - je nach Jahreszeit - zu Mini-Kreuzfahrten auf die Ostsee, zu Ausflügen in Richtung Heiligendamm, Grömitz, Rerik und nach Warnemünde mit Landgang.

Bastorfer Leuchtturm

Wenn Sie schwindelfrei sind, sollten Sie es sich nicht entgehen lassen, einen Ausflug zum Bastorfer Leuchtturm zu unternehmen! Zwischen Rerik und Kühlungsborn ragt der Backsteinturm auf der 78 Meter hohen Landspitze "Buk" in den Ostseehimmel und ist damit als das höchstgelegene Leuchtfeuer der mecklenburgischen Ostseeküste bekannt.

Schon seit 1878 warnt der Bastorfer Leuchtturm den Schiffsverkehr vor der langgestreckten Sandbank "Hannibal" nahe der Wismarer Bucht. Seit 1912 elektrifiziert und inzwischen rundumsaniert, empfängt der 20 Meter hohe Turm wieder Gäste zu einem faszinierenden Blick über die Ostsee und die umliegende Küstenlandschaft. Falls Ihnen der Aufstieg zu steil sein sollte, können Sie sich im ehemaligen Garten der Leuchtturmwärter entspannen:
Bei Sonnenschein lädt dort eine Aussichtsplattform zum Relaxen ein.

Kühlung

Südlich von Kühlungsborn erstreckt sich die "Kühlung" - ein Landschafts­schutzgebiet und beliebtes Mekka für Natur-, Rad- und Wanderfreunde. Streifen Sie zwischen Tälern, Bächen und Bergen durch die einzigartige Flora der Ostseeküste und genießen Sie die Bewegung an der leicht salzigen Meeresbrise! Einheimische nennen die Kühlung wegen ihrer teilweise sehr großen Erhebungen oft scherzhaft den "Norddeutschen Harz". Seinen tatsäch­lichen Namen verdankt das Waldgebiet aber den charakteristischen Zerklüf­tungen und Kuhlen. Ausdauer wird bei Ihrem Wanderausflug in die Kühlung auf jeden Fall belohnt: Die vielen Aussichtsmöglichkeiten bieten Ihnen einen einmaligen Blick über die blaue, weite Ostsee und den perfekten Moment, um zur Ruhe zu kommen.

Molli

Wer auch im Urlaub noch Lust auf kurzweilige Reiseerlebnisse verspürt, sollte unbedingt einmal mit dem "Molli" auf Tour gehen! Das ist der liebevolle Name für die berühmte 900-Millimeter-Schmalspurbahn, die seit 1886 mit flotten Pfiffen zwischen Kühlungsborn und Bad Doberan hin- und herdampft. Los geht es von Kühlungsborn nach Heiligendamm, vorbei an der ältesten Galopprenn­bahn Europas und einer der schönsten Lindenalleen Mecklenburgs. Nach einem kurzen Abstecher durch die Innenstadt Bad Doberans erreichen Sie den End­haltepunkt in der beschaulichen Münsterstadt - vielleicht eine gute Gelegen­heit, sich von der Schönheit des beeindruckenden Münsters selbst zu über­zeugen? Nutzen Sie nach der Rückfahrt auch die Gelegenheit, auf dem Bäder­bahnhof Kühlungsborn-West dem Molli-Museum einen Besuch abzustatten!

© 2013 ISuMA Appartementhaus Monika | Inh. Anke Schultz | Strandstr. 44 | 18225 Ostseebad Kühlungsborn | Tel. 038293 405 -20 / -21 | Fax 038293 40524